TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

Autos ohne Öffnungszeiten…?

 

Jeden Feierabend läuft man am Autohaus vorbei und sieht das Objekt der Begierde:  “Das Auto”! Viel mehr als der Kilometerstand und der Preis aber sind nicht ersichtlich. Wie können wir jetzt unserem Wunschobjekt mehr Informationen entlocken – unterwegs und außerhalb der Öffnungszeiten? Mit der Beantwortung dieser Frage haben wir uns im Rahmen des Innovationsseminars DesignIT beschäftigt.

Unsere Idee bestand darin, an jedem Auto eine „VW CarID“ anzubringen, die das Eingeben von individuellen Internetadressen überflüssig macht.

Kein Zettel und Stift zur Hand…?

In diesem Fall könnte uns das Autohaus ein kleines Kärtchen anbieten, auf dem sich die „VW CarID“ befindet. Mit dieser ID können wir über das Internet alle wichtigen Informationen abfragen. Aber was passiert, wenn diese Kärtchen bereits vergriffen sind? Eine schnelle Lösung wäre es, einen QR-Code (zweidimensionalen Barcode) am Auto anzubringen. 

Wie kann man diesen Code lesen? 

Viele Telefonierer besitzen schon ein mobiles Endgerät mit Internetzugang. Damit brauchen wir den QR-Code nur abzufotografieren. Dieser ist schon heute per Handykamera und entsprechender Software, oder mit integriertem QR-Reader lesbar. Nachdem der Code eingelesen wurde, verbindet sich die Software direkt mit dem Internet und stellt die Daten zu dem Wagen übersichtlich dar.

“Das Auto” rückt in greifbare Nähe… 

 

Comments are closed