TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

Diplomarbeit Social Media Monitoring

In den letzten sechs Monaten habe ich mich mit dem Thema „Social Media Monitoring: Marktanalyse im Social Web und Entwicklung eines Tools unter Berücksichtigung bereits vorhandener Werkzeuge und Konzepte“ beschäftigt.

Zunächst bestand die Aufgabe darin, Informationen über die derzeit am Markt befindlichen Anbietern von entsprechenden Softwarelösungen zu sammeln. Um festzustellen welche Leistungen diese Tools haben, habe ich eine Umfrage durchgeführt. Zudem hatte ich die Möglichkeit an Webinaren und Seminaren teilzunehmen, um einige Tools live erleben zu können.

Die wichtigsten Ergebnisse dieser Befragung führe ich in als Kernpunkte auf:

  • Reichweite: Alle wichtigen Quellen werden abgedeckt. Audiodaten, Videodaten und Fotodaten werden meistens nicht erfasst.
  • Duplikate/Spam: Von den meisten Anbietern werden diese aus der Ergebnismenge herausgefiltert.
  • Automatische Stimmungsanalyse: Die automatisierte Ermittlung der Tonalität gerade in Deutsch noch nicht möglich. Erste Ansatzpunkte sind vorhanden und werden weiter ausgebaut. Laut Anbieter werden zwischen 60% und 80% der Beiträge korrekt eingestuft.
  • Reporting: Die Ergebnisse sind in viele Formate exportierbar
  • Preis: Die Preise unterscheiden sich sehr stark

 

Die großen Social Media Monitoring Anbieter haben das Ziel, möglichst viele Datenquellen abzudecken und alle Anforderungen des Kunden zu erfüllen. Dabei ist eine Einarbeitung in das Tool vonnöten. Auffallend war, dass Meinungsmacher bei Twitter beispielsweise kaum von einem Anbieter identifiziert werden. Ebenso fehlt die Anzeige von Retweets und weitere Kennzahlen, die auf Twitter erfasst werden können. Aus diesem Grund habe ich ein Tool gebaut, dass diese Mängel abdeckt. Das Tool beschränkt sich auf die Social Media Plattform Twitter. Ziel ist es, einen beliebigen Twitteraccount tracken zu können. Als Eingabe erfolgt der Twittername. Im Folgenden werde ich die Kernpunkte und vor allem die wichtigsten Analysemöglichkeiten vorstellen, die mit diesem Tool möglich sind:

  • Dashboard: Hier können neue Nutzer angelegt werden, deren Daten auf Twitter getrackt werden sollen. Zudem kann der Twittername und der Zeitraum ausgewählt werden, um die Statistiken zu erhalten.
  • Anzahl der Tweets, Tweet / Link Verhältnis
  • Anzahl der Retweets insgesamt
  • Anzahl der Tweets, die retweeted wurden
  • Top 5 Tweets mit der höchsten Reichweite: Wie viele Twitternutzer hatten die Möglichkeit diesen Tweet zu lesen.
  • Anzahl der Erwähnungen
  • Top 10: Wie oft und von wem wurde der Nutzer erwähnt
  • Entwicklung der Follower, Friends
  • Top 10 der beliebtesten Hashtags vom Nutzer
  • Anzeige der eigenen Tweets, mit Button hinter jedem Tweet der einem die Anzahl der Reteets anzeigt. Durch Klicken des Buttons erhält man die Nutzer, die den Tweet retweeted haben

 

Mit dem entwickelten Tool erhält man nun eine große Auswahl von Analysemöglichkeiten rund um Twitter. Natürlich lässt sich dieses Tool um weitere Social Media Plattformen erweitern. Ich möchte mich ganz herzlich vor allem bei den Anbietern der Social Media Monitoring Tools bedanken, die an der Umfrage teilgenommen und mir Einblick in die Tools gewährt haben.

 

Comments are closed