TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

Facebook als Befreier?

Facebook als Befreier von Nordafrika. Was ist daran wahr?
Man betrachte die Länder Nordafrikas: Tunesien, Ägypten, Lybien, alles Länder, in denen die Diktatoren, verkleidet als Präsidenten, schon seit Jahrzehnten herrschten, ohne an die Menschenwürde zu denken. Mit viel Zensur mussten die Völker leben. Mithilfe des Internets konnten diese Menschen die Freiheit leben, die sie in ihren Ländern nicht hatten.
Angesteckt von Tunesien verabredeten sich in Ägypten Facebook-Nutzer zu einer Demonstration und innerhalb kurzer Zeit waren es Zehntausende, die sich ihnen angeschlossen hatten.
Eine so große Demonstration in so kurzer Zeit zu organisieren, wäre vor der „Facebook-Zeit“ nicht denkbar gewesen. Schnelle Vernetzung, direkte Kommunikation und rasante Verbreitung, das sind die Merkmale von Facebook und das war ausschlaggebend für eine schnelle Verbreitung der Verabredung.
Aus einer Gruppe von Zehntausenden wurden mithilfe anderer Medien Millionen. Und so befreite sich ein nordafrikanisches Land nach dem anderen von seinen Diktatoren.

Patrick Lührs, Gruppe “Facebook als Befreier”

Kommentare

  1. Wow… gibt es dafür auch Quellen?

    Warum bekommt Facebook denn die ganzen Credits, hätten z.B. ein Forum, eine Tageszeitung oder das freitägliche Treffen in der Moschee das nicht auch geschafft? Facebook gibt es ja nun nicht erst seit gestern.

    Ich plädiere daher eher für “Kommunikation als Befreier”… wobei mir dafür jetzt auch die Quellen fehlen. (:

    Von Daniel Kempf am 13. Mai 2011 um 10:14 Uhr
  2. Vielen Dank Euch für das Video! Schön, dass sich auch dazu eine Diskussion entwickelt hat. Diese Thesen sind ja keine Fragen von richtig oder falsch, es kommt eben darauf an, wie fundiert und intersubjektiv überprüfbar man sie begründet, welchen Quellen man anführt etc.
    Ach so, meine These dazu wäre übrigens: Die “Arabische Revolution” war möglich, weil die Menschen Facebook “falsch” benutzt haben, nicht als Netzwerk unter Freunden oder Affirmationskapellchen, sondern eher wie ein ideales Twitter. Gleich mehr dazu, in der Vorlesung…!

Trackbacks / Pings

  1. Trackback URl →