TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

Feinkonzept für exstudent.de

Am 18.07.2008 um 14 Uhr war es dann soweit. Die Ergebnisse des Viralen Marketing Seminars wurden im Seminarraum des Instituts von den beiden Gruppen (www.exstudent.de und Braunschweiger Zeitung) präsentiert.

Bei der Präsentation des Feinkonzepts der Exstudent.de-Gruppe, wurde auf die angestrebten Marketingziele, die Beschreibung der Zielgruppen und Werbestrategien, sowie auf die verwendeten Werbebotschaften näher eingegangen.

Folgende außerökonomische Marketingziele wurden im Vorfeld definiert:

  • Aufmerksamkeit
  • Erhöhung des Bekanntheitsgrad
  • Integration in die nationale Blogosphäre
  • Produktwissen

Insgesamt wurden vier Typen identifiziert, welche als Zielgruppe für den Blog www.exstudent.de Relevanz besitzen.

  • Karrieretyp
  • Familientyp
  • Student/in
  • Typ Lebensfreude

Für diese oben genannten Typen wurden neben den persönliche Zielen, auch der durch www.exstudent.de generierte Nutzen für die unterschiedlichen Zielgruppen herausgearbeitet.

Nachdem bekannt war ‚Was’ und ‚Wen’ es zu erreichen galt, stellte sich nun die Frage nach dem ‚Wie’. Dazu wurden die konkreten Werbestrategien der Exstudent.de-Gruppe näher beleuchtet.

  • Umgestaltung des Webauftritts
  • Mailadressen *@exstudent.de
  • Integration in die Blogosphäre
  • Videoclip

Neben den Zielen der einzelnen Strategien, wurde auch detailliert auf die konkrete Umsetzungen eingegangen.

Am Beispiel der Videostrategie sah das wie folgt aus.

Ziele für die Videoclip-Strategie waren Produktkenntnis, Aufmerksamkeit und Weitergabe via Handy, E-Mail, Download etc.

Den Anfang im Erstellprozess machte das Brainstorming, gefolgt von der Definition des Layouts der Clips. Aus den Begriffen, welche beim Brainstorming gefunden wurden, entstanden Ideen über das ‚Drehbuch’ der Werbeclips. Diese Ideen mussten natürlich auch im Kontext zu den Interessen der zu erreichenden Zielgruppen stehen. Nach dem Abdrehen der Clips im Seminarraum und im Informatikzentrum (Hat unglaublich viel Spaß gemacht ;-)), begann das Vertonen und Schneiden des Videomaterials. Die fertigen Clips wurden dann im Bekannten- und Freundeskreis verteilt. Auch via Bluetooth wurden die Clips in der Vorlesung E-Services im Handyformat verbreitet. Letztendlich standen die Clips natürlich auch bei allen gängigen Videoplattformen zum Anschauen und Weiterempfehlen bereit.

Aufbau der Werbebotschaft (Videoclips)

  • Erzählungsorientiert (humorvoll)
  • Nicht länger als 25 sec.
  • Einheitlicher Stil (gleicher Anfang/Ende)
  • Ironische/humorvolle Frage nach dem Clip
  • Einblendung des Exstudent.de-Logos
  • Bezug zur Marke

Kommentare

  1. Was soll ich denn jetzt noch schreiben? Hast ja schon alles genannt. *grummel*

Trackbacks / Pings

  1. Trackback URl →