TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

Happy bloggin’… Tipps & Tricks

Liebe Blog-Autorinnen und Autoren,

hm, wie schreibt Ihr am besten die Blogeinträge? Am besten so, wie Ihr sie selber gerne lesen würdet: Verständlich, prägnant, interessant.

Dazu einige Tipps:

  • Versucht möglichst aktiv und „unbürokratisch“ zu formulieren. Also nicht „mir oblag es“ oder „zu unseren Tätigkeiten gehörte“, sondern „ich untersuchte“, „wir programmierten“ etc.
  • Möglichst Substantivierungen vermeiden! Nicht „das Ziel des Seminars besteht darin“ oder „die Aufgabe der Leistungserstellung des Unternehmens“, sondern „das Seminar versucht“, „das Unternehmen erstellt“ etc.
  • Keine überflüssigen Adjektive oder Füllwörter! „Unsere primäre Aufgabe“, gibt es auch eine „sekundäre“? „Das übergeordnete Ziel“, in Abgrenzung zum „untergeordneten“ Ziel? Nein? Also: streichen!
  • Nicht zu viele Wort-Wiederholungen, nicht zu viele Hilfsverben. Also nicht mehrmals „das Unternehmen ist“ in einem Absatz. Oder „wir haben“, „dann haben wir“. Nicht zuviel haben, wollen, machen, tun, sein.
  • Kommt auf den Punkt: Im ersten Satz versucht Ihr den Leser gleich in Eure Geschichte zu ziehen. Es muss kein TüV-Prüfbericht werden!
  • Ihr dürft den Leser auch einbeziehen, Fragen stellen, zum Teilen des Beitrags anregen. Ihr dürftet also zum Beispiel auch Abbildungen, Schaubilder oder Fotos einbinden.
  • Bitte macht kenntlich, für wen Ihr sprecht: Für Euch, das Institut, für eine Seminargruppe? Unterschreibt mit Eurem guten Namen!
  • Und, ganz wichtig: Ihr dürft auch verlinken! Zu Unternehmen, zu einem Video, zu anderen Beiträgen, wissenschaftlichen Aufsätzen zum Thema, zu Profilen von Euch oder dem Unternehmen auf Twitter, Instagram, Facebook etc. Ihr dürft Fragen stellen, kommentieren, teilen. Es ist Internet…!
  • Denkt bitte an Schlagwörter (Hashtags) und Kategorien… Im Zweifel gilt: Seid großzügig mit Schlagworten, um so besser lassen sich bestimmte Einträge und Themen wieder finden.

Und noch einige formale Kleinigkeiten: Zusammengesetze Hauptwörter werden im Deutschen mit Bindestrich verbunden. Also „Web-2.0-Strategie“, die „Marketing-Abteilung“ etc. Und schaut Eure Beiträge bitte auf grammatikalische Fehler durch – und auf richtige Zeichensetzung. Zahlen bis 13 bitte ausschreiben. Oder einheitlich als Ziffer, Hauptsache einheitlich.

Und, wichtig: Macht Absätze. Strukturiert Eure Gedanken und die Texte.

Vielen Dank, schönes Schreiben und Lesen und herzliche Grüße von

Gerald Fricke

Comments are closed