TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

International 2.0: Ein Seminar erwacht zum Leben

Im Sommersemester 2009 hat sich unser Team im Web-2.0-Seminar dem Webauftritt des International Office der TU Braunschweig gewidmet und das “International 2.0”-Konzept entwickelt:

Unser Konzept beschreibt ein Online-Informationsangebot, das den Zugang zu Informationen über Auslandsaufenthalte durch einen konsequent Anwender-orientierten Fokus erleichtern und das existierende Informationsangebot des International Office aus Webauftritt, Informationsveranstaltungen und individuellen Beratungsgesprächen ergänzen soll.

Während der bestehende Webauftritt bereits umfassende Darstellungen zu organisatorischen und administrativen Aspekten von Austauschprogrammen, Fördermöglichkeiten, Forschungs- und Lehrkooperationen sowie Partneruniversitäten bietet, mangelt es insbesondere an einem auf spezifische Informationsbedarfe in unterschiedlichen Planungs- und Entscheidungsphasen zugeschnittenen, fachlich differenzierten Zugang sowie an der Möglichkeit, Entscheidungsalternativen systematisch gegeneinander abzuwägen.

Als wertvollste Ressource der Informationsvermittlung für die International-2.0-Plattform wurden die Austauschstudenten mit ihren Erlebnissen identifiziert. Deren Erfahrungsberichte sollen tagesaktuell – in einem dem Anlass und den persönlichen Präferenzen entsprechenden Format, z. B. in Form eines Blog-Artikels, einer kurzen Statusnachricht oder eines Tipps via Twitter, Video oder einem Fotoalbum – erfasst und integriert werden.

Diese gesammelten Informationen dienen anderen Studenten als Grundlage, ihre Motivations-, Entscheidungs- und Planungsprozesse eines eigenen Auslandsaufenthalts zu befruchten und zu unterstützten. Ergänzt wird das Informationsangebot um Mehrwertdienste wie insbesondere einen Lehrveranstaltungskatalog, Universitätsprofile und -rankings. Der verfolgte Ansatz korrespondiert mit dem Web-2.0-Paradigma einer Demokratisierung des Wissens: Nutzer stellen Inhalte selbst zur Verfügung und prägen die sie umgebende Informations- und Wissenslandschaft entscheidend mit.

Im Rahmen des Konzeptionierung des Online-Informationsangebots wurde eine sog. Mappen-Ansicht entwickelt, die Informationen in Kategorien aggregiert dargestellt und durch verschiedene Such- und Filteroptionen parametrisiert (siehe Abb.). Die Mappenansicht bietet so eine flache, transparente Navigationsstruktur, die die dem Anwender die Möglichkeit eröffnet, Inhalte zu einer individualisierten Problemlösung zusammenzuführen.

Neben der Auszeichnung des Projekts durch den Lehrstuhl hat der “Auftraggeber”, das International Office der TU Braunschweig, das Konzept begeistert in sein Projektportfolio für das nächste Jahr aufgenommen. So konnte auch das TUgether-Team von der Attraktivität der International-2.0-Plattform überzeugt werden. Durch diese fruchtbare Kombination aus einer wichtigen und etablierten Institution der TU Braunschweig – dem International Office – und dem jüngsten und modernsten Web-Projekt der TU Braunschweig – TUgether – wird somit in Zukunft eine vermutlich in Deutschland einizigartige themenorientierte Erfahrungsaustauschplattform geschaffen. Sie wird, durch die konsequente Anwenderorientierung und die Applikation einer gewissen Semantik (Themenfokus), einen außergewöhnlichen Nutzen für den interessierten Studenten liefern.

Wir freuen uns auf die nächsten Monate und natürlich auf den geplanten Launch des Webangebotes in TUgether voraussichtlich zum 3. Quartal 2010.

Das FALSE-Team

Kommentare

  1. Klasse Projekt! Wir freuen uns schon auf die Umsetzung. Glückwunsch und herzlichen Dank an Alexander Perl, Stefan Christian und Florian Bahr.

Trackbacks / Pings

  1. Trackback URl →