TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

Mein Praktikum bei bwin (Teil 1): Tipps und Infos

Im Rahmen eines internationalen Praktikums habe ich erste Erfahrungen in einer englischsprachigen Firma gesammelt. Obwohl ich mich zu diesem Zeitpunkt in Wien befand, war doch Englisch allgegenwärtig. Dies resultierte aus dem Zusammenspiel verschiedener Niederlassungen in Gibraltar, Malta, Hyderabad (Indien) und eben der Niederlassung in Wien. Durch eine enge Vernetzung und die Arbeitsteilung fanden tägliche Videokonferenzen in der Firmensprache Englisch statt.

Zu Beginn meines Praktikums lernte ich, dass die Wiener sehr eigen sind. Zu Anfang sind sie relativ verschlossen und zeigen erst nach einiger Zeit ihre Herzlichkeit. Aus meiner Erfahrung kann ich jedem nur den Tipp geben, aktiv auf die Kollegen zu zugehen und selbst wenn diese zu Anfang vielleicht etwas abweisend wirken, nicht locker zu lassen. Nach einiger Zeit merken sie sehr schnell, dass man sehr bemüht ist, sich einzubringen. Auch zeigt man so, dass einem die Kommunikation mit „fremden“ Menschen liegt. Da ich ein Praktikum im IT-Management belegt habe, nahm mein Chef diese Bemühungen sehr positiv auf und auch die Kollegen empfingen mich nach sehr kurzer Zeit sehr herzlich. Schließlich traf ich die Kollegen auch außerhalb der Firma und es entstanden echte Freundschaften, die einem sehr gut tun, wenn man alleine unterwegs ist.

Lars Kinder

Kommentare

Trackbacks / Pings

  1. Trackback URl →
  2. wi²-Blog @ TU Braunschweig 3. Juli 2013 at 01:21