TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

Mobil abstimmen mit Polly

Die “Polly”-Abstimmungapplikation wurde im Rahmen des Mobile Campus Seminars im WS09/10 von vier Studenten der Wirtschaftsinformatik erstellt. Motivation für das Projekt war es, eine mobile Anwendung zu entwickeln, mit der anonym und ohne Registration auf Umfragen abgestimmt werden kann, aber trotzdem eine Einschränkung des Nutzerkreises möglich ist.

Als Anwendungsfall wurde der Einsatz direkt in der Lehre angedacht, ein Beispiel: Der Vortragende möchte wissen wie gut die Zuhörer den Ausführungen folgen können und erstellt zu Beginn eine Umfrage. Über die AbstimmungsNr. und einen kurzes Passwort können alle Anwesenden an der Umfrage teilnehmen. Der Vorteil: Durch die Anonymität kann ehrlich abgestimmt werden – das Ergebnis wird weniger durch andere Faktoren verfälscht. Dabei ist der Einsatz nicht auf die Vorlesung beschränkt, sondern kann parallel zur Lehre erfolgen, z.B. unter Verwendung von Mailinglisten zur Verteilung der Zugangsdaten.

Die Anwendung wurde für das Android Betriebssystem (Google, open-source) entwickelt, mit Fokus auf einfacher, intuitiver Bedienbarkeit. Die Applikation kann auf allen mobilen Endgeräten mit dem Android OS eingesetzt werden. Innerhalb der Dauer des Seminars konnte der geplante Prototyp fertiggestellt werden und wurde in der Endpräsentation dem Institut, interessierten Studenten und Ged Ruffle, dem Chefentwickler von Zii Labs aus England, vorgestellt.

Die Polly-Gruppe bedankt sich für ein tolles Seminar!

Kommentare

  1. Hi,

    sieht nach einem tollem Projekt aus. Kann man das irgendwo live sehen oder ist schon ein erster Einsatz geplant?

    Viele Grüße und Glückwunsch zum Seminarabschluss,
    Lukas

  2. Danke! Besonders interessant war es, für ein “mobiles” Betriebssystem zu entwickeln mit dem klaren Ziel, dass die App einen Mehrwert für die Lehre/Studenten an der TU bringen sollte.

    Eingesetzt wird die App noch nicht, aber vielleicht gibt es ein SEP dass an dem Projekt anknüpft und in die Richtung weiterentwickelt.

  3. Wie Oliver schon gesagt hat bieten wir beim SEP 2010 das Thema “Mobile Campus” an (siehe Blogeintrag SEP). Wir hoffen, dass Interesse besteht und das Thema stattfindet.

    Außerdem sind wir gerade dabei die Homepage für Mobile Campus zu entwerfen. Dort wird es dann auch die Apps als Download geben.

    Von Patrick Helmholz am 15. März 2010 um 16:31 Uhr
  4. Das wär ja super – ich habe die Abschlusspräsentation gesehen und muss sagen das das schon sehr cool aussah 🙂 Natürlich an der einen oder anderen Stelle noch etwas hakelig, aber es war ja auch ein Prototyp, da war bestimmt sehr viel an Konzeption was den Großteil der Arbeit ausgemacht hat mit der Datenbank und Android …

    Ich hoffe ihr bekommt da ein SEP zusammen was das Projekt zu einer Produktivversion bringt damit wir das mal in der Lehre ausprobieren können – müssen nur noch die Dozenten mitspielen …

Trackbacks / Pings

  1. Trackback URl →