TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

Mein Praktikum in den USA, Teil 2

Durch die Praxiserfahrung im Praktikum habe ich einiges gelernt, was ich nirgendwo im Studium gelernt habe. Mein Praktikum bei der Nordamerikanischen Zentrale von Claas, dem europäischen Marktführer für Mähdrescher, begann ich direkt nach Abschluss des MBA Programms an der University of Nebraska at Omaha. Von der wirtschaftlichen Bedeutung zufriedener Kunden wurde uns im Studium immer wieder erzählt, wie diese aber erreicht werden kann, habe ich im Warranty Department (Garantieabteilung) bei Claas of America erfahren. Denn solange eine gekaufte Maschine funktioniert, ist der Kunde nicht unzufrieden. Sollte jedoch eine Maschine einen Defekt aufweisen (oder durch unsachgemäße Benutzung kaputt gehen), dann kann die Garantieabteilung maßgeblich dazu beitragen, dass dem Kunden geholfen wird. Wie das funktioniert, habe ich hautnah erleben dürfen.

In das Praktikum startete ich mit der Aussicht in SAP Daten zu erfassen. Genauer gesagt waren es die Auslieferungsbelege, die einen Käufer erst zur Garantie berechtigen. Obwohl ich zuvor noch nie SAP benutzt habe, fand ich mich schnell zurecht und konnte schon nach kurzer Zeit meinen Kollegen weitere Tricks zeigen, wie sie effektiver in SAP arbeiten konnten. Somit waren die wiederum bereit mir weitere Funktionen zu zeigen und wollten wissen, ob es noch bessere Möglichkeiten gäbe.

Eines meiner Lieblingsprojekte in der Zeit waren die monatlichen Berichte. Die Erstellung der Berichte in Excel war ein manueller Prozess. Der Wunsch des Abteilungsleiters war es, durch VBA-Makros die Berichterstellung teilweise zu automatisieren. Nun hatte ich zuvor nur wenig mit VBA-Makros gearbeitet, aber wer einmal programmieren kann, lernt schnell eine neue Sprache. Somit konnte ich verschiedene Berichte durch Makros vereinfachen und dadurch viel Zeit in der Erstellung sparen.

Die Garantieabteilung verbessert die Kundenerfahrung in der Nachbetreuung. Hauptsächlich aber findet die Betreuung der Kunden durch die Händler statt. Die Händler sind die Schnittstelle zwischen der Garantieabteilung und dem Kunden. Für die Garantiefallabwicklung gibt es eine Online-Plattform, auf der die Händler Garantiefälle erfassen und verwalten und die Garantieabteilung Fälle nachverfolgt. Nach einem Update musste die Handlungsanweisung für die Händler überarbeitet werden, was ich gerne übernahm, da ich ein ganz neues System kennenlernen konnte. Kaum hatte ich die neue Version hochgeladen, kamen auch schon positive Rückmeldungen, wie z.B. diese hier:

Just wanted to let you know that l really appreciate that you updated the procedures manual and added all the info about finding and printing reports. It looks good and I am sure I will be referring to it a lot. Great job, thanks!

Meine Aufgaben waren aber nicht nur IT bezogen. Durch den wirtschaftswissenschaftlichen Anteil der Wirtschaftsinformatik konnte ich auch ganz andere Aufgaben übernehmen. Beispielsweise analysierte ich die Garantiefälle über viele vergangene Jahre. Mit Excel-Funktionen, wie beispielsweise der Pivot Table, betrieb ich Data-Analysis, fand Cluster und wiederkehrende Muster. Meine Ergebnisse stellte ich dem Vorstand vor und dank meiner fundierten Analyse konnte ich alle kritischen Fragen des Controllers beantworten.

Das Praktikum bei Claas of America in Omaha war sehr lehrreich. Fachlich eine Herausforderung, die ich dank meines Studiums an der TU Braunschweig meistern konnte. Die Betreuung war sehr gut und ich war gut aufgenommen worden. Das Arbeitsklima hat mir sehr gut gefallen und ich kann mir vorstellen auch in der Zukunft wieder in den USA zu arbeiten. Ganz nebenbei habe ich auch viel über Landmaschinen gelernt. In einer Garantieabteilung zu arbeiten hat alle meine Erwartungen übertroffen.

Georg Link

Comments are closed