TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

Service Learning – Lernportfolio 2

Während der letzten beiden Wochen haben wir uns ein Konzept für den Internetauftritt des SIFE-Teams Braunschweig überlegt. Wir entschieden uns für eine Internetseite, die aus einer Startseite und 5 Menüpunkte bestehen. Die Menüpunkte beinhalten folgende Rubriken: Blog, Team, Projekte, Kontakt, Hintergrund. Als fester Bestandteil der Webseite haben wir die Kopfzeile, bestehend aus dem SIFE-Logo und einem Fotostreifen festgelegt. Darunter befindet sich die Navigationszeile und am rechten Rand ein Terminkalender oder eine Terminliste. Nach Vorschlag des SIFE-Teams sollte sich des Weiteren am unteren Rand der Webseite ein Balken mit den Logos der Partnerfirmen befinden. Auf der Startseite befindet sich im oberen Teil ein kurzer Kommentar zu dem SIFE-Team, wer sind sie, was machen sie. In der Mitte der Seite befindet sich ein aktuelles Foto der Woche, eine kurze Information oder ein Video.

Der Blog ist selbsterklärend. Auf der Teamseite gibt es eine steckbriefartige Beschreibung jedes Teammitgliedes inklusive Foto. Durch Auswahl eines Mitgliedes soll es möglich sein zu einer persönlichen Beschreibung jedes Mitgliedes zu kommen. Dadurch soll der persönliche Bezug zum Team hergestellt werden. In der Rubrik Projekte befindet sich eine Historie der abgeschlossenen Projekte. Es sollen vor allem folgende Informationen mitgeteilt werden: Ziel  des Projektes, wer ist beteiligt und wie ist es zu dem Projekt gekommen. Unter dem Punt Kontakt wird es ein Kontaktformular geben mit den Eingabemöglichkeiten: Name, Betreff, Text und Mailadresse. Das Formular soll es für generelle Anfragen und speziell für „join us“ geben. Die Seite ‘Hintergrund’ wird es einen Text geben der beschreibt, wie SIFE ursprünglich entstanden ist, wie es nach Deutschland gekommen ist und wie es sich in Braunschweig gegründet hat. Wir haben dieses Konzept auf Papierblätter gemalt und dem SIFE-Team Braunschweig vorgestellt. Sie fanden es gut. Wir haben das Team noch einmal darauf hingewiesen, dass es sehr wichtig ist, dass der Blog wöchentlich aktualisiert wird. Dabei kommt es weniger auf einen sehr informativen Inhalt an, sondern darauf an, das jeder sieht, dass das Team lebt, arbeitet und Spaß miteinander hat.

Das Team wünscht sich von uns, dass wir ein Statistiktool anfertigen, was es ermöglicht herauszufinden wie viele Leute auf der Seite waren, von wo die Klicks kommen und ob die Seite über googlesearch gefunden wurde.

Zuletzt haben wir uns über technische Möglichkeiten der Realisierung informiert. Dazu hat sich Johannes WordPress runtergeladen. Dabei sind folgende Probleme aufgefallen: Welchen Server können wir benutzen? Was ist ein Host, wo kriegen wir ihn her? Was für eine Art von Datenbank können wir verwenden?

Kommentare

  1. Hallo ihr fünf,
    als Wirschatfsingenieure und mit einer völlig programmierfremden Vorgeschichte seid ihr jetzt an einem harten Thema:
    Das Umsetzen einer Webseite.

    Euer Engagement und Einsatz lässt mich aber glauben, dass ihr auch diese Heruasforderung bestens mitnehmt.

    Und zum Glück gibt es auch noch WordPress 😉

Trackbacks / Pings

  1. Trackback URl →