TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

Social Bookmarking („tagdas“): Unser Fazit

Part 1: Wie alles begann…

Im Rahmen des Innovationsseminars „adidas 2.0“ fand Anfang April eine Kick-Off Veranstaltung in Herzogenaurach statt. Ziel dieser Veranstaltung ist es, ein innovatives Konzept auf Basis gängiger Web-2.0-Technologien für das Intranet der adidas group zu entwickeln. Unsere Gruppe „Social Bookmarking“ setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

  • Jascha Barsegar
  • Anouar Jemayai
  • Til Kittkowske
  • Aymen Mezzi
  • Evren Sapmaz
  • Stefan Schulz

Nach dem Kick-Off und einer turbulenten Rückfahrt, sind wir mit folgendem Auftrag nach Braunschweig zurückgekehrt:

  • Die Bookmarks der Benutzer sollen innerhalb und außerhalb das Adidas-Firmennetzwerks nutzbar sein.
  • Neben „normalen“ Links sollen ebenfalls interne Adidas-Dokumente (Word-Dateien, PDF, etc….) erfasst werden.
  • Berücksichtigung der schon angedachten Kooperation mit Mister-Wong
  • Generierung eines Mehrwerts für das Unternehmen bzw. die Mitarbeiter.

In der ersten Phase unserer Überlegungen stand die Frage im Vordergrund, wie wir einen Mehrwert für die adidas group generieren können. Durch die Bündelung von Bookmarks in private, öffentliche und unternehmensinterne, soll es den Mitarbeitern ermöglicht werden, effizient nach differenzierten Informationen zu suchen. Hieraus resultierte die erste Idee mehrere Tag-Clouds zu verwenden.

Problematisch war von Anfang an die Frage, wie von außen auf gesammelte Bookmarks bzw. allgemein auf das Intranet zugegriffen werden sollte. Ein Hauptwunsch der adidas group war es, diese Möglichkeit dem Unternehmen zu bieten. Wir mussten uns nun entscheiden, ob wir diesen technischen Aspekt berücksichtigen oder den Drang nach Innovation freien Lauf lassen sollten.

Stefan

tbc

Comments are closed