TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

Studentischer Mitarbeiter bei der Volkswagen AG, Teil 2: KAP und Aufgaben

Nachdem ich im ersten Teil die Strukturierung der Konzern IT erklärt habe, möchte ich hier über meine Aufgaben im KAP berichten.

Der Kundenauftragsprozess (KAP) umfasst die gesamte Prozesskette von der Bestellung eines Fahrzeugs durch den Kunden bis zur Übergabe des Produktes einschließlich der Fahrzeug- und Komponenten-Herstellung, sowie der Versorgungs- und Verbundlogistik.
Er enthält alle Aktivitäten unterschiedlicher Fachbereiche, die erforderlich sind, um den Kunden das gewünschte Produkt zu liefern, entweder durch die individuelle Herstellung oder durch Zugriff auf einen Pool. Dazu gehören auch Verfahrensweisen zur Antizipierung von Kundenwünschen, um die Lieferzeit zu verkürzen. Der KAP sichert also den Erfolg des Unternehmens durch die Bereitstellung leistungsfähiger Informations-Systeme für die Produktherstellung und betreut Konzern- und Marken-Kunden aus dem Vertrieb, der Logistik und der Produktion.

Meine Aufgabe bestand darin, diesen IT-Kundenauftragsprozess zu unterstützen. Dies beinhaltete die Erstellung von Excel- und PowerPoint-Dateien, als auch das Tagesgeschäft, wie Anfragen bearbeiten oder Protokolle schreiben. Mir war es wichtig, die erstellten Dokumente auch zu verstehen, so habe ich einen Überblick über den gesamten Kundenauftragsprozess bekommen und konnte Verbesserungen einbringen oder Fehler erkennen. Besonders gefreut habe ich mich darüber, dass die erstellten Präsentationen Hunderten von Mitarbeitern präsentiert wurden, aber auch das Auswertungen bestimmter Dokumente auf Vorstandsebene Anwendung gefunden haben.

Sebastian Pawlik

Comments are closed