TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

“tagdas”: Unser Fazit (2)

Part 2: Die Navigation

Nachdem Euch Stefan gestern einiges über den Kick-Off unserer Gruppe erzählt hat, komme ich nun zur Umsetzung.

Wir haben uns dafür entschieden, den technischen Aspekt nicht in unser Konzept mit einzubeziehen. Die Berücksichtigung der externen Zugriffe auf das neue Intranet hätte zu viel Zeit in Anspruch genommen. Diese wollten wir dafür nutzen, unserer Kreativität freien Lauf zu lassen. Innovation war das Ziel!

Das führte uns letztendlich zu der Entscheidung, eine Idee auf den Weg zu bringen, die aus folgenden zwei Kernpunkten besteht:

  • Eine einfache Navigation, die jeden Mitarbeiter an die Hand nimmt
  • Eine innovative visuelle Darstellung der Tag-Cloud

Das Konzept sieht vor, dass die User (dem Web-2.0-Gedanken folgend) gezielt nach Topics (öffentlich, privat, adidas) Informationen speichern und verschlagworten (taggen) können. Um einen Mehrwert aus diesem riesigen Informations-Pool zu generieren, haben wir eine neue Navigation ins Spiel gebracht:

  • Topicauswahl
  • NaviPad
  • Checkboxen

Diese Komponenten gewährleisten aufgrund ihrer Filterfunktion eine effiziente Suche.

Die Topics zeigen auf den Topf aus Bookmarks, die von den Usern zugewiesen wurden. Vor allem adidas-spezifische Tags sind hier für das Unternehmen relevant. Das Navigationspad baut auf drei Säulen auf:

  • Zeit (time)
  • Häufigkeit (frequency)
  • Bewertung (quality)

Diese Säulen ermöglichen eine individuelle Suche nach gewünschten Kriterien. Es ist möglich, sich die neuesten, aber auch die ältesten Tags anzeigen zu lassen. Man kann aber auch die best bewerteten Tags auswählen, oder man liegt mehr Wert darauf, welche Tags am meisten angeschaut wurde. Die Präferenzen eines jeden Users werden durch die Navigation erfasst.

Die Checkboxen ermöglichen es, Tags analog zu gewöhnlichen Tag-Clouds geziehlt zu selektieren – mit der Ausnahme, dass auch hier durch An- und Abwahl der gefundenen Tags weiter eingegrenzt werden kann.

Die Stärke der Navigation beruht auf ihrer Vielseitigkeit. Als Startpunkt, kann sie Informationen von Usern in Form von Webseiten (aber auch Dokumenten, Wikieinträgen, Ideen…) vernetzen. Als Applikation die mehr im Hintergrund steht, wird sie mit Sicherheit der heimliche Star im Intranet der adidas group. Less click, more information. Das war unsere Motivation!

Ganz nach dem Institutsmotto: Wir vernetzen Menschen, Ideen, Informationen…

Jascha

 

Comments are closed