TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

Vorlesung, mal anders…

In der “Vorlesung” von Prof. Dr. Susanne Robra-Bissantz zum Informations- und Kommunikationsmanagement wagen wir uns auf ganz neue didaktische Pfade…

Die Professorin “liest” nicht “vor”, sondern die Studenten erarbeiten sich getreu der Maxime “Lernen durch Lehren” die Inhalte selber, in  unserem Wiki (hier entlang), und präsentieren dann “ihr” Thema in den Präsenzveranstaltungen. Zum Infornationsmanagement, Wissensmanagement, Prozessmanagement, Kommunikationsmanagement, zur Medienkompetenz und Datensicherheit. Mit anschließendem Rollenspiel und und mit der fachlichen Unterstützung durch einen ausgewiesenen “Themenpaten” aus Wissenschaft oder Praxis.

Wie das funktioniert, fragen Sie? Sehr gut funktioniert das, sagen wir!

Hier sehen Sie einige Impressionen aus der letzten Veranstaltung zum Prozessmanagement (Freitag, 21.05.2010), mit dem Themenpaten Andreas Hestermeyer von der ProzessManufaktur. Am 4.6.2010 geht es weiter, mit dem Kommunikationsmanagement – und der Frage “Kommunikation ist alles…?”

Herzlichen Dank an Alexander Perl für die astreine Organisation, an alle beteiligten Studentinnen und Studenten und unsere großartigen Themenpaten!

Prof. Dr. Susanne Robra-Bissantz, IuK-Vorlesung, 21.05.2010

Kommentare

  1. Hallo Gerald,
    vielen Dank für das Video. Bis Freitag den 28.5. werden wir noch ein Filmchen aus allem vorhanden Material schneiden. Wird bestimmt großartig, vorallem weil das Material einfach großartig ist. Da komme ich auch schon zum Punkt, ich möchte auch noch den Dank an all die Teilnehmer der Veranstaltung richten die sich auf dieses Experiment eingelassen haben, und eindrucksvoll beweisen wir gemeinsam: “Es geht auch anders” (wie z.B. auch hier: http://web.wi2.phil.tu-bs.de/wi2blog/2009/12/08/web-2-0-trifft-unterricht/ – PREZI hier: http://prezi.com/wx75qwl4e3qw/ )

    Wir machen weiter! Im WS 10/11 wieder mit Twitter in der EWI, und mehr!

  2. Gratulation für den Beweis, dass es auch anders geht!

  3. Sehr cool.

    Ich denke es hat den Teilnehmern auch viel Spaß gemacht. Wäre schön, wenn der eine oder andere hier auch nochmal seine Sicht dieser “neuen Vorlesungsart” kommentiert. 🙂

    Von Patrick Helmholz am 25. Mai 2010 um 11:03 Uhr
  4. Schöner Beitrag, Gerald!

    Von Max Witt am 25. Mai 2010 um 11:04 Uhr
  5. WOOOW!
    Respekt!

    und man merkte das feuer in den augen der studenten wo sie ihre argumente vorgetragen haben, jeder war der meinung er sei der richtige und dadurch kommt es zu diesen diskussionen.
    beim nächsten bin ich dabei! keep it up!

  6. @schadi sehr schön. Ich freue mich drauf!

    @Olli danke für die Glückwünsche und direkt auch: “Gratulation zu deinem echt gelungenen Video zum campsemerge Wettbewerb”. Ich werde deine schöne Wiki Erläuterung in den Youtube Kommentaren zu unserem Video referenzieren!

    Wer noch Lust und Muse hat am IuK Video mitzuwirken: morgen 10-13 Uhr und Freitag 9-15 Uhr, Schnittraum im GITZ.

    Alex

    Von Alex Perl am 26. Mai 2010 um 10:28 Uhr
  7. 90 min kontinuierliche Wissensanreicherung durch interaktive Eingebundenheit in den “Vorlesungs-“ablauf. Super Veranstaltung, danke dafür!

  8. Ich bin gespannt auf euer Video und drücke euch die Daumen!

  9. Hallo,

    ich kann mich eigentlich da u.a. “Schadi” nur anschließen.

    So macht mir zumindest Lernen UND Lehren Spaß!

    So “ganz nebenbei” dürften da wahrscheinlich/hoffentlich auch wissenschaftliche Fragen/Thesen aufgetaucht sein, die die “Lehrenden” so noch nicht im Blickfeld hatten.

    DAS ist Universität, wie ich sie mir (schon immer) vorstellt habe!

    Mein Wunsch: Konzept evaluieren und weiterentwickeln!

    Meine Unterstützung habt ihr!

    Ralf “Husten”

    P.S.: Im Maschbau darf ich auf einen solchen Schritt vermutlich noch zehn (weitere) Jahre warten…

    Von Ralf Reischwitz am 28. Mai 2010 um 21:53 Uhr

Trackbacks / Pings

  1. Trackback URl →
  2. Unser Lied für den Campusemerge… | wi2-Blog 31. Mai 2010 at 04:44