TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

We practise what we preach. Heute: Differenzierungsstrategie

Da waren wir nun in Hamburg bei der Agentur Elephant Seven. Ein kleiner Schritt für den Lehrstuhl, ein großer Schritt für die Wirtschaftsinformatik.

Traditionell die Forschung und Lehre zum rationellen IT-Einsatz, heute steht die WI auch und insbesondere für qualitative Wettbewerbsvorteile durch neue Technologien.

Traditionell fest in der Industrie verankert, findet sich der Wirtschaftsinformatiker zunehmend auch in anderen Branchen – beginnend natürlich mit der Finanzbranche, aber es geht weiter.

Traditionell nahe an der Informatik und mit besonderen Stärken in der Software-Entwicklung zeigen sich neue Aufgabenbereiche des Wirtschaftsinformatikers, wenn er über das Anwendungssystem hinausdenkt zum Gesamtkonzept und zu den Zielen, die das Unternehmen damit verfolgt.

Und zudem: auf das traditionelle Denken der Wirtschaftsinformatik in innerbetrieblichen Prozessen oder in Prozessen hin zu betrieblichen Partnern folgt – und das zeigt sich deutlich an immer mehr entsprechenden Tracks auf den wesentlichen Konferenzen – das Gestalten von Prozessen und Beziehungen zum privaten Kunden hin. Das ehemals vielgeschmähte “Marketing”, vielleicht sogar mit Erklärungsmodellen aus der Psychologie…

Was das alles mit Elephant Seven zu tun hat? Parallel zu der (Weiter-?) Entwicklung der Wirtschaftsinformatik haben wir am Beispiel einer wichtigen Agentur (auch) für Internet-Kampagnen und -Auftritte erlebt, dass hier ein Platz für den Wirtschaftsinformatiker sein kann. Eben für den Wirtschaftsinformatiker mit kundenorientierter und konzeptioneller Kompetenz.

Schlussendlich: Was hat das alles mit Differenzierungsstrategie zu tun? Die Differenzierungsstrategie sucht neue Märkte für ihr Angebot, um nachhaltig Unternehmensziele erreichen zu können. Mit einer neuen und zusätzlichen Ausrichtung der Ausbildung und Forschung auf den riesigen Markt der kundenorientierten Internetstrategien und der Internet-Agenturen positioniert sich die Wirtschaftsinformatik und allen voran der kleine Lehrstuhl Informationsmanagement an der TU Braunschweig nachhaltig und potenziell erfolgreich.

Was das für unsere Lehre und Forschung bedeutet? Zunächst nicht viel – wir verstärken genau das, was wir schon immer tun. Erklärungsansätze für den Erfolg von Websites, Innovationspotenziale für die Unternehmenskommunikation, z. B. aus Web 2.0, ein neues Nachdenken über Erfolgskriterien von Websites über die Usability hinaus, ein Website-Testlabor … und ansonsten: Fortsetzung folgt…

Comments are closed