TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

Web als “Datenstrom”…

Was heißt eigentlich “Internet” und “Web”? im Spiegel Online steht ein lesenswertes Interview dazu mit David Weinberger, dem Autor des Cluetrain-Manifests (”Märkte sind Gespräche”). Ich zitiere:

Wenn wir “Web” sagen, denken wir an Orte, an die man gehen kann, rechteckige Seiten, die immerhin deutlich stärker animiert sind als vor 10 oder 15 Jahren. Aber schon jetzt sind diese Seiten häufig aus Datenströmen aus ganz unterschiedlichen Quellen zusammengesetzt, ohne dass wir das mitbekommen. (…) Ich glaube, dass diese Metapher weiterbestehen wird – aber vielleicht nicht als einzige.

Und zum “sozialen” Netz:

Inhalte werden mehr um Personen herum aggregiert. (…) Viele der interessantesten Innovationen im Web betreffen genau diese Frage: Wie wir Ideen und Inhalte zusammenziehen. Das wird nicht aufhören. Aber gerade der soziale Aspekt ist natürlich besonders interessant, und in den vergangenen Jahren hat sich da Faszinierendes entwickelt – soziale Filter. Das Netz ist zu groß für einen Einzelnen, also erforschen wir es gemeinsam…

Wir fühlen uns bestätigt: Verbinden wir Menschen, Inhalte und Dokumente, äh Datenströme… That’s it.

Oder?

Kommentare

  1. Schöner Artikel!
    … und wii macht mit beim Generationenwechsel. Der wii-Blog, wii-Tube und das wiiki sind da schon schöne Sachen, die man nicht mehr missen möchte.

    Man könnte in gewisser Weise auch sagen: wii loves to entertain you!

Trackbacks / Pings

  1. Trackback URl →