TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

Werbung mal schöner…

So, für alle, die ihren Kinder jetzt erklären müssen, was sie am letzten Mittwoch, verpasst haben: Kai Becker,  Kreativdirektor bei Elephant Seven, hat uns die “Traumwagen”-Kampagne für die “gemopften” (Mopf = Modellpflege) SL-Modelle von Mercedes-Benz im Internet gezeigt.

Vom ersten Briefing (Ende Januar), die kreative Idee, Konzept und Drehbuch, die Umsetzung bis zum Launch im März 2008.  Sehr sportlich, fürwahr. Was mich auch beeindruckt hat, ist Kais Souveränität und reflexive Kraft… Der Mann weiß genau, was er tut und versucht einfach die Dinge vernünftig umzusetzen. Na klar, es ist ja alles nur Werbung, aber die kann man eben auch unaufdringlich und freundlich gestalten, mit einer schönen Idee ausstatten und den Leser ohne ekliges Geblinke, Gewedel und Gemache nett zum “Mitmachen” animieren. Das ist hier sehr gut gelungen. Das Spannungsverhältnis von Usability und Kreativität muss eben immer wieder neu und pragmatisch “aufgelöst” werden…

Gut finde ich diese Kampagne, weil sie den Nutzer eben nicht mit dem Holzhammer (“hier klicken, billig!!”) zum Mercedes-Händler prügelt,  sondern mit dem kleinen Sternchen-selber-bennen ein nettes Internet-Erlebnis für zwischendurch schafft, das aber möglicherweise sehr nachhaltig auf die Marke “einzahlt” (um es werbisch zu sagen).

Oder, was meinen Sie…?

Kleine Auszüge aus dem Vortrag zeigt das Video unten (oder in der Themenwolke rechts auf “Kai Becker” klicken…).

Comments are closed