TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
wi² Blog – Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

wi² auf dem Weg der Bildung in Hamburg

6.51 Uhr, Bahnhof Braunschweig, gleich sollte es losgehen. Wir wollen den Bildungszug nicht verpassen und sind rechtzeitig da.

Doch was ist das? Der Zug ist zu spät…

In letzter Zeit verstärkte sich am Lehrstuhl um Susanne Robra-Bissantz das Gefühl, dass die Bildung und Lehre, wie sie in Zukunft benötigt wird und heute von den Lernenden gefragt ist, nicht mehr dem entspricht, was wir und die Universitäten im Moment anbieten. Doch wo sollen wir ansetzen? Was wird tatsächlich notwendig?

Zuerst wollen wir unserer Intuition vertrauen und ein paar Erfahrungen sammeln, um nicht gleich in der guten alten Box stecken zu bleiben (wie Martin Oetting für die Zunft der Wissenschaftler befürchtete). So haben wir im vergangen Semester bereits verschiedene Versuche mit Wikis und auch Twitter in Lehrveranstaltungen unternommen. Aber sind wir da alleine? Nein, auch andere Universitäten, bzw. einzelne Lehrstühle und Didaktiker beschäftigen sich mit ähnlichen Gedanken. So kam es, dass wir uns für das EduCamp in Hamburg und die vielen anreisenden Experten der “Didaktik 2.0” interessiert haben.

Heute Morgen ist unser Bildungszug abgefahren… Und wir sind uns sicher, dass er uns mitgenommen hat, bzw., um in der Metapher zu bleiben, wir eine der Loks sein können. Denn wir haben in den vielen Diskussionen im Verlauf des Tages festgestellt, dass unsere Ansichten zu Didaktik und Hochschullehre, der Integeration des Lernenden und der weitreichenden Demokratisierung der Lehre eher ihren Zeitgeistern voraus sind  – siehe beispielsweise Sag’s uns und Tugether.

Wir machen weiter, in den nächsten Monaten, mit der “Web 2.0 in der Lehre”-Arbeitsgruppe. Seid dabei wenn wir gemeinsam eine Bildungsrevolution in Braunschweig starten…!

Mir bleibt zu sagen:

“All hands on deck. Set sails to new lands.”

Kommentare

  1. Muss wohl heute früh noch nicht ganz wach gewesen sein, mir kam der Beitrag vorhin länger vor 😉

Trackbacks / Pings

  1. Trackback URl →